Give Peace a Chance


Beim Projekttag der Gesamtschule Ost zu ‚Schule ohne Rassismus mit Courage‘ gab es in diesem Jahr wieder zwei unterschiedliche Workshops von PiKS – einen mit Mareike Hinze-Böhmermann und einen mit Anja Stieghorst.


Bei Anja Stieghorst ging es in diesem Jahr um Frieden und Resilienz – denn nur wenn ich mit mir im Frieden bin, kann ich etwas für den Frieden um mich und in meiner Gemeinschaft tun.



Mit einer Vorklasse der GSO erlebten wir einen intensiven Vormittag in großer Vielsprachigkeit.

In Kooperation mit Semhar Duhm von der Trinitatisgemeinde/ALZ Tenever und zusammen

mit Elisabeth Dik und Anja Stieghorst von PiKS starteten wir in den Tag mit einem Namensspiel. Im Anschluss entdeckten wir gemeinsam, was das Wort Frieden in den verschiedensten Sprachen für Bedeutungen hat – ‚Frieden‘ ist so viel mehr als ‚kein Krieg‘! Weil die Schüler*innen alle mehrere Sprachen konnten und auch ihre eigenen Muttersprachen entdeckten, wurde dieser Teil sehr intensiv. Nach einer Pause ging es dann mit einigen Kooperationsspielen um das, was eine friedliche (Klassen-)Gemeinschaft braucht. Nach einer nächsten Pause sammelten die Schüler*innen in ihrer Heimatsprache auf einem Plakat, was sie selber brauchen für

Frieden in ihnen und direkt um sie herum. Dieser sehr intensive Punkt endete mit einer besonderen Aktion: ‚warmer Rücken‘. Alle bekamen von uns einen Friedensbeutel geschenkt und hängten ihn sich auf den Rücken, Dann konnten die Schüler*innen sich gegenseitig gute Wünsche und Komplimente auf den Rücken schreiben, was alle voller guter Energie nutzten.


Das war ein besonderer Vormittag mit dieser alters- und sprachgemischten Gruppe mit sehr vielen intensiven Momenten. Wie schön!